Kos

Kos, eine Insel von majestätischer Schönheit liegt im Zentrum der Inselgruppe Dodekanes in der Ägäis (Dodekanes bedeutet auf Griechisch „Zwölf Inseln“). 
Kos, nordwestlich von Rhodos und sudöstlich vom Festland gelegen, ist die drittgrößte Insel der Dodekanes. Neben ihrer natürlichen Schönheit und den herrlichen goldenen Sandstränden ist Kos mit Monumenten einer glorreichen Vergangenheit bestückt.

Zur Provinz Kos gehören ebenfalls die kleineren Inseln Nissyros, Giali, Pergoussa, Kandeliousa, Pahia und Strogili.

MORE

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Die Ritterburg des Heilige Johannes

Diese Burg liegt am Eingang zum Hafens von Kos. In der Antike wurde sie als Insel genutzt und war mit einer Brücke, “Phoinikon"  Brücke, welche heute noch zu sehen ist mit dem Innland verbunden.

Die Burg besteht aus zwei Verteidigungsgeländern und wurde mit lokalem Stein erbaut.

Asklepieion von Kos

Asklepeion ist die größte archäologische Ausgrabungsstätte auf Kos und ca. 4 km von Kos – Stadt entfernt. Das  antike Sanatorium ist dem Asklepius, Gott der Heilkunst, bewidmet.  Auch diente Asklepeion als Heilungszentrum und als Medizinzentrum an dem Hippokrates lehrte. Es besteht aus drei verschiedenen Ebenen. Auf  der ersten Ebene sind römische Bäder und Gästezimmer zu erkennen. Auf der zweiten Ebene steht der Altar des Apollo, der Tempel des Asklepius und der Tempel des Apollo. Ein weiterer Tempel des Asklepius ist auf der dritten Ebene zu sehen. Von dort aus hat man einen wundervollen Ausblick auf Kos Stadt und die Türkische Küstenlinie.

Ausflüge

Kos liegt ideal, um die nahe liegenden Inseln oder die Türkei, nur eine halbe Stunde mit dem Bot entfernt, zu besuchen.

Warum also nicht einen Bootausflug nach Rhodos, Insel der Sonne und berühmt für ihre Altstadt, die förmlich von Burgen umgeben wird, unternehmen. Auf der Akropolis Lindos besitzen viele internationale Berühmtheiten ein Sommerhaus.

Symi, die wunderschöne Insel der Ägäis mit dem Kloster von Panorimitis.

Patmos, dort wo der Heilige Johannes seine Vision im Neuen Testament,  Apokalypse oder Offenbarung  niederschrieb.

Kalymnos, mit ihren natürlichen Schwämmen und die Kirche des Heiligen Sebastians.

Nissyros, die Vulkaninsel wo man förmlich auf Vulkankratern steht