Museen & Galerien

Kretas Geschichte reicht 5.000 Jahre zurück und ist noch heute auf dem Gebiet ersichtlich durch alte Paläste, spektakuläre byzantinische Klöster und Kirchen, archäologische Museen und kulturelle Galerien. Kretas herausragende Position in der Weltgeschichte geht auf die berühmten Minoer zurück und bietet allen Gästen eine Reise in die Vergangenheit.  

Das Naturkundemuseum von Kreta

Das Naturkundemuseum von Kreta befindet sich in den renovierten ehemaligen Räumlichkeiten der Heraklion Public Power Corporation in der Dermatas-Bucht. Mit einer Fläche von 3.500 m² ist es die größte Ausstellung ihrer Art im Mittelmeerraum, die die natürliche Umgebung Kretas und des gesamten Mittelmeerraums kreativ und originell ausstellt. Besucher haben die Möglichkeit, kretische Ökosysteme neben ihren Entsprechungen auf dem griechischen Festland und des übrigen Mittelmeerraums über Dioramen (Modelle von Naturlandschaften) zu erkunden.  

Das Archäologische Museum von Heraklion

Das Archäologische Museum von Heraklion erzählt die Geschichte Kretas von der Jungsteinzeit bis zu den außergewöhnlichen Minoern und darüber hinaus und erweckt mehr als 5.500 Jahre Geschichte zum Leben. Es zeigt Antiquitäten aus 5.500 Jahren Geschichte, darunter viele der wertvollsten Objekte der ältesten Zivilisation Europas: der stierspringenden, schlangentragenden, hochgebildeten Minoer. Lassen Sie sich die Linearschrift B und den herausragenden Diskos von Phaistos keinesfalls entgehen.

Das Museum für zeitgenössische Kunst Kreta

Es befindet sich im Herzen der alten historischen Stadt, unter der Venezianischen Burg und dem Archäologischen Museum. Die Dauerausstellung umfasst rund 550 Werke von Lefteris Kanakakis, die alle Etappen seiner Errungenschaften und Werke zeitgenössischer griechischer Künstler darstellen und somit ein breites Spektrum der modernen griechischen Kunst von 1950 bis heute abdecken. Die gesamte Sammlung umfasst viele Kunstwerke ab 1950, von der Abstraktion bis zur Erschaffung der Werke mithilfe von Computern.